Neues Umgangsrecht ist auf dem Weg
Am 02.11.2012 leitete die Regierung den Gesetzentwurf zur Stärkung der Rechte des leiblichen, nicht rechtlichen Vaters dem Bundesrat zu. Durch das neue Gesetz können biologische Väter leichter den Umgang mit ihrem Kind erwirken.

Entscheidend soll künftig nicht mehr sein, ob bereits ein enge Beziehung zum Kind besteht. Vielmehr kommt es jetzt darauf an, ob der leibliche Vater nachhaltiges Interesse an seinem Kind gezeigt hat und ob der Umgang dem Kindeswohl dient.

Außerdem haben leibliche Väter demnächst das Recht, Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes zu verlangen, soweit das dem Wohl des Kindes nicht widerspricht.

Das Gesetz wurde in Gang getreten, nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) die derzeit noch gültigen Regelungen beanstandet hatte.